Permanent Make-up Hamburg

Sie haben vor ein Permanent Make-up durchführen zu lassen? Oder Sie haben sich schon für ein Permanent Make-up entschieden? Hier finden Sie alle wertvollen Informationen, wie Fragen und Antworten die für eine Entscheidungsfindung für oder gegen ein Contoure Make-up von großer Bedeutung sind. Hier werden offene Fragen beantwortet was Sie zum Beispiel vor oder nach einer Behandlung beachten müssen, oder über eventuelle Risiken ausgehend informiert. Ebenso finden Sie renommierte Anbieter - Kosmetikstudios in Hamburg die im Zuge längjähriger Erfahrung professionelles Permanent Make-up anbieten. Lesen Sie gleich nach, was Sie unbedingt vor einem geplanten Permanent Make-up wissen sollten.

Vor und nach einer Behandlung eines Permanent Make-up

Permanent Make-up Hamburg – strahlend schön zu jeder Tageszeit

Es gibt wohl kaum eine Frau, die mit ihrem Aussehen restlos zufrieden ist. Dies beginnt schon beim morgendlichen Schminken, beziehungsweise dem Blick in den Spiegel. Spätestens dann fällt vielen Frauen auf, dass die Augenpartie zu schwach wirkt oder die Lippenkonturen viel zu blass sind. Auch asymmetrische Augenbrauen können den Gesamteindruck schwächen und das Selbstbewusstsein schmälern. Dabei gibt es für alle diese kleinen Schwächen eine optimale Lösung: Permanent Make-up in Hamburg.

Permanent Make-up bietet viele Möglichkeiten, Ihr Erscheinungsbild positiv zu verändern. So kann beispielsweise der Wimpernkranz verdichtet oder die Lippenkonturen betont werden. Ein Permanent Make-up ist mit vielen Vorteilen verbunden. So können Lidstrich und Co. nicht mehr verschmieren. Außerdem kann Permanent Make-up in vielen Bereichen eingesetzt werden.

Ein Permanent Make-up in Hamburg stellt also eine sinnvolle Ergänzung zum täglichen Schminken dar oder kann dieses auch ganz ersetzen. Dies kommt auf Ihr persönliches Schönheitsideal an.

Was ist ein Permanent Make-up?

Vom Grundprinzip her beruht ein Permanent Make-up auf der gleichen Technik wie eine Tätowierung. Allerdings gibt es Unterschiede zu normalen Tattoos, bei denen die Farbe in tiefe Hautschichten eingebracht wird. Bei Permanent Make-up kommen sehr dünne Nadeln zum Einsatz, die aber nur in die Oberhaut eindringen. Blutgefäße in der Haut werden dabei in der Regel nicht verletzt, was das Infektionsrisiko auf ein Minimum reduziert.

Bei Permanent Make-up werden hochwertige Farben verwendet, die hinsichtlich toxikologischer, allergischer und mikrobiologischer Eigenschaften ausführlich getestet worden sind.

Wie funktioniert ein Permanent Make-up in Hamburg?

Permanent Makeup - Augenbrauen vorher nachher

Ein Permanent Make-up in Hamburg setzt eine gewisse Vorbereitung voraus, die bereits bei einem ersten Beratungsgespräch beginnt. Dabei werden Ihre Wünsche und Vorstellungen erörtert. Sie erhalten einen ersten Einblick, welche Möglichkeiten ein Permanent Make-up für Sie bietet. Ihr Gesicht wird vermessen und die passenden Farbnuancen werden ausgesucht.

Vor einem Permanent Make-up müssen außerdem einige Punkte beachtet werden, wie etwa das Absetzen von bestimmten Medikamenten. Dazu zählen blutverdünnende Mittel, wie etwa Aspirin oder ASS.Vor der eigentlichen Behandlung muss Ihre Haut gereinigt werden und, bei Bedarf, werden Lidstrich und Co. vorgeschminkt. So kann das anschließende Permanent Make-up wesentlich gezielter durchgeführt werden. Gerade bei einer Wimpernkranzverdichtung kann ein Vorzeichnen für ein optimales Ergebnis sorgen.

Anschließend wird auf die zu behandelnden Stellen eine spezielle, anästhesierende Salbe aufgetragen. So ist ein Permanent Make-up in Hamburg mit keinen oder nur sehr geringen Schmerzen verbunden. Die Farbstoffe oder Pigmente werden mit ultrafeinen, sehr dünnen Nadeln in die Oberhaut eingebracht. Bei Bedarf kann jederzeit während einer Sitzung nachbetäubt werden, um die Behandlung so angenehm wie möglich für Sie zu gestalten.

Anschließend wird Ihre Haut noch gekühlt, um Schwellungen auf ein Minimum zu reduzieren. Nach einer ersten Sitzung ist meist noch ein zweiter Termin erforderlich, um den Effekt des Permanent Make-up zu optimieren. Während der Abheilung nach der ersten Permanent Make-up Sitzung in Hamburg kann es passieren, dass ein Teil der Farbe wieder abgebaut wird.

Dies kann 3 bis 4 Wochen nach der ersten Sitzung korrigiert werden, sofern dies notwendig sein sollte. In der Abheilungsphase können sich kleine Krusten auf den pigmentierten Stellen bilden, die sich von alleine wieder zurückbilden.

Vermeiden Sie es, die Krusten abzukratzen oder auf andere Weise zu entfernen. In den ersten 2 Wochen nach einem Permanent Make-up in Hamburg sollten Sie auf Sauna- oder Solariumbesuche verzichten. Die pigmentierten Stellen sollten zudem mit speziellen Produkten gepflegt werden, damit Sie möglichst lange Freude an Ihrem Permanent Make-up haben.

Bei Sonnenbädern empfiehlt es sich, im Gesicht einen möglichst hohen Sonnenschutz zu verwenden. So schützen Sie die eingebrachten Farbpigmente vor der UV-Strahlung.

Wer bietet in Hamburg professionelles Permanent Make-up an?

Katharina Hahn
Mittelweg 18
20148 Hamburg
Web: Website

Frank Scheffler
Moorhof 12
22399 Hamburg
Web: Website

Jared Böhe
Christoph-Probst-Weg 31
20251 Hamburg
Web: Website

Rena Wittmann
Rothenbaumchaussee 10
20148 Hamburg
Internet: Website

Alexandra Ciolea Beauty
Wandsbeker Zollstraße 140
22041 Hamburg
Internet: Website

Christiane Kleinknecht
Haselweg 9
25469 Halstenbek
Internet: Website

Julia Kronfeld
Eichwischen 9
22143 Hamburg
Internet: Website

Conni Stoll
Bargteheider Str. 133 e
22143 Hamburg
Internet: Website

Bea v. Schilen
Mühlenkamp 42
22303 Hamburg
Internet: Website

Permanent Make-up Augenbrauen Hamburg – die häufigste Methode

Einer der beliebtesten Stellen für ein Permanent Make-up sind unter anderem die Augenbrauen. Durch ewiges Zupfen, aber auch altersbedingt kann es durchaus passieren, dass Augenbrauen unregelmäßig oder gar nicht mehr nach wachsen. Auch asymmetrische Augenbrauen verleihen den Betroffenen keinen positiven Gesichtsausdruck. Das hat zur Folge, dass diese sich täglich die Brauen mit einem Augenbrauenstift nachzeichnen, aber oftmals mit einem nicht erfüllenden Ergebnis. Die Lösung dafür ist ein Permanent Make-up für die Augenbrauen in Hamburg.

Die Vorbereitung für ein Permanent Make-up der Augenbrauen

Vor der eigentlichen Behandlung von Permanent Make-up der Augenbrauen wird zuerst wird die gewünschte Form mit dem Kunden abgesprochen, abgemessen und dementsprechend aufgezeichnet beziehungsweise aufgemalt. Die vorhandenen Härchen werden danach in Form gezupft und nicht komplett entfernt. Für schmerzempfindliche Menschen wird auf den betroffenen Stellen eine spezielle anästhesierende Salbe aufgetragen. So ist ein Permanent Make-up der Augenbrauen mit keinen oder nur sehr geringen Schmerzen verbunden.

Die Behandlung eines Permanent Make-up Augenbrauen Hamburg

Permanent Make-up - AugenbrauenMit einer sehr dünnen Nadel werden die Farbstoffe in die Oberhaut der Augenbraue eingearbeitet. Je nach Wunsch wird ein durchgehender Balken oder einzelne Härchen der Augenbraue mit Farbe aufgefüllt. In der Regel dauert eine Sitzung 1-2 Stunden. Nach der der Behandlung der Augenbrauen mit Permanent Make-up werden diese gekühlt um eine abschwellende Wirkung zu erreichen. Der Farbton ist in den ersten Tagen noch dunkler und hellt mit den Wochen noch um einiges auf. Um ein optimales Ergebnis zu erreichen ist meist eine Sitzung nicht ausreichend. In den häufigsten Fällen werden für ein länger anhaltendes Permanent Make-up der Augenbrauen 2-3 Sitzungen anberaumt.

Permanent Make-up Hamburg – Kosten für Augenbrauen

Die Kosten für ein Permanent Make-up der Augenbrauen variieren je nach Kosmetikstudio und Sitz. Besprechen Sie im Vorfeld immer ob das erste Beratungsgespräch, Aufzeichnen der Augenbrauen, Nachbehandlung und eventuelle Pflegeprodukte im Preis enthalten sind. Für ein perfekt ausgeführtes Permanent Make-up für Augenbrauen in Hamburg müssen Sie in etwa zwischen 500-800 Euro rechnen. Darin sollten dann allerdings, wie oben beschrieben, Nachbehandlungen etc. enthalten sein.

Warum sollten Sie ein Permanent Make-up in Hamburg machen?

Es gibt viele Gründe, die für ein Permanent Make-up in Hamburg sprechen können. Ein Permanent Make-up, das in der Fachsprache auch als Mikropigmentation bezeichnet wird, kann Ihr äußeres Erscheinungsbild dezent verschönern, ohne gleich ins Auge zu fallen. Auch kleine Asymmetrien oder Makel im Gesicht lassen sich mit einem Permanent Make-up in Hamburg mildern oder ganz beseitigen.

Ein weiterer Grund, der für ein Permanent Make-up in Hamburg sprechen kann, ist die Zeitersparnis, die Sie dadurch erhalten. Das morgendliche Schminken fällt deutlich kürzer aus und Sie sind in allen Situationen des Lebens immer perfekt geschminkt. Dies gilt in allen möglichen Bereichen, wie etwa Gala-Abenden, Schwimmbad-Besuchen oder in der Sauna. Auch, wenn Sie ins Schwitzen kommen, wird Sie Ihr Permanent Make-up nicht im Stich lassen. Weitere Gründe, die für ein Permanent Make-up in Hamburg sprechen können:

  • kleine Schönheitsfehler können dezent retuschiert werden
  • der Effekt eines Permanent Make-ups lässt sich durch normale Schminke noch intensivieren
  • mehr Selbstbewusstsein durch ein stets perfektes Gesicht

Permanent Make-up – Wie lange hält es?

Permanent Make-up - Lippen vorher nachherEin Permanent Make-up ist nicht für die Ewigkeit (siehe Brigitte-Artikel) und wird im Laufe der Zeit wieder an Farbintensität verlieren. Die genaue Dauer hängt dabei natürlich in erster Linie von der Beschaffenheit Ihrer Haut ab. Es gibt Hauttypen, bei welchen die Farbpigmente schneller abgebaut werden als bei anderen. Weitere Faktoren, die bei der Dauer eines Permanent Make-ups eine Rolle spielen, sind das Hautalter und die tägliche Pflege der Haut. Auch die UV-Strahlung, der Sie täglich ausgesetzt sind, kann bei dem Abbau der Farbpigmente eine Rolle spielen.

Generell ist ein Permanent Make-up für einen Zeitraum von 2 bis 5 Jahren zu sehen. So lange brauchen die Farbpigmente, bis sie von Ihrem Körper wieder abgebaut werden. Sobald Sie mit dem Ergebnis nicht mehr zufrieden sind, kann das Permanent Make-up jederzeit wieder aufgefrischt werden. Dabei kann es durchaus sein, dass eine Auffrischung etwas günstiger ausfällt, als ein komplett neues Permanent Make-up in Hamburg.

Was ist eine Verzeichnung?

Von einer Verzeichnung spricht man, wenn ein Permanent Make-up nicht den Wünschen des Kunden entsprechend ausgeführt wurde. Es kann vorkommen, dass sich der Kunde einen helleren oder dunkleren Farbton wünschte oder die Form des Contoure Make-up mit den eigenen Vorstellungen nicht übereinstimmt. So sollte vorzugsweise von einem Fachmann nachgebessert werden.

Kann ein vorhandenes Permanent Make-up das verzeichnet wurde oder nicht zufriedenstellend ausfiel, verbessert werden?

Wie in allen Bereichen von ästhetischen Eingriffen, so gibt es leider auch bei Anbietern von Permanent Make-up schwarze Schafe. Permanent Make-up liegt absolut im Trend und damit tummeln sich viele unerfahrene Laien am Markt. Selbstverständlich kann man das nicht zufrieden stellende Ergebnis eines Permanent Make-up von einem Fachmann korrigieren lassen. Der Fachmann verfügt über die dementsprechende nachweisliche Ausbildung und Erfahrung und berät gerne über die Möglichkeiten von Korrekturen und nötigen Ausbesserungsmöglichkeiten. So können zum Beispiel zu dunkle Farben mit helleren Farben ausgeglichen werden. Unerwünschte Formen können übermalt und korrigiert werden. Die Resultate der Nachzeichnung bei professionellen Kosmetikstudios sind in der Regel sehr zufriedenstellend.

Kann Permanent Make-up auch im medizinischen Bereich wie einer Brustpigmentierung angewandt werden?

Die Anwendung von Permanent Make-up wird oft und gerne nach medizinischen Eingriffen durchgeführt. So kann nach einer Krebsbehandlung das Permanent Make-up fachgerecht nachgearbeitet und auch rekonstruiert werden. Viele Frauen sind oftmals mit der Größe ihres Brustwarzenhofes nicht zufrieden. Dieser kann mit Hilfe der Permanent Make-up Technik vergrößert, aber auch in Form gebracht werden.

Permanent make-up - Lippen

Gibt es für Permanent Make-up noch andere medizinische Anwendungsbereiche?

Selbstverständlich können mit dem Permanent Make-up auch Korrekturen in anderen Bereichen der körperlichen Visus Ästhetik durchgeführt werden. So eignet sich die Technik auch hervorragend zum Bearbeiten von Narben nach Unfällen oder bei Korrekturen nach Lifting Narben und Narben von Verbrennungen. Auch als weitergehende Behandlung nach chirurgischen Eingriffen wie plastische Rekonstruktionen von Lippen- oder Gaumenspalten eignet sich die Technik des Permanent Make-up hervorragend. Gerne wird das Contoure Make-up auch nach dem unangenehmen Haarverlust im Bereich von Augenbrauen, Bart, Kopfhaar und Wimpern nach einer Chemotherapie verwendet. Durch diese vielseitigen Möglichkeiten dient das Permanent Make-up nicht nur zum Unterstreichen und Verbessern der eigenen Schönheit, sondern hilft gerade nach Chirurgischen Eingriffen bestimmte Defizite in der Ästhetik wieder herzustellen.

Welche Behandlung wird zuerst ausgeführt, die OP oder das Permanent Make-up?

Ob man die Anwendung einer Permanent Make-up Behandlung vor oder nach einem operativem Eingriff anwendet, hängt ganz von der Art des Eingriffes ab. Im Prinzip ist ausschlaggebend, welcher Eingriff die längere Haltbarkeit hat. So empfiehlt es sich zum Beispiel bei einer geplanten Unterspritzung der Lippe das Permanent Make-up vor diesem Eingriff auftragen zu lassen, da der Effekt des Permanent Make-up deutlich länger anhält als die Unterspritzung der Lippe. Bei einer geplanten Lidstraffung empfiehlt es sich auf jeden Fall zuerst den operativen Eingriff vornehmen zu lassen und erst im Anschluss das Permanent Make-up hinzuzufügen. Damit erspart man sich eine nachträgliche Korrektur des Lidstriches oder der Augenbrauen. Sollte man unschlüssig sein, gibt der ausgebildete Fachmann gerne darüber Auskunft in welcher Reihenfolge die Eingriffe vorgenommen werden sollen.

Werden die Kosten eines Permanent Make-up von den Krankenkassen übernommen?

Im Falle einer reinen kosmetischen Schönheitskorrektur für Lippen, Augenbrauen, Lidstrich werden in der Regel die Kosten von der Krankenkasse nicht übernommen. Allerdings übernehmen die Krankenkassen in Ausnahmefällen, der medizinischen Wiederherstellungsmaßnahmen einer Permanent Make-up Behandlung, wie bei Patienten nach einer Chemotherapie, Brustkrebspatienten, Brand – oder Unfallverletzungen, die Kosten. Allerdings empfehlen wir, um auch ganz sicher zu gehen, bei den Krankenkassen mit Vorlage eines Kostenvoranschlages oder ärztlichen Gutachten die Kostenübernahme vorher anzufragen.

Permanent makeup

Wie viel kostet ein Permanent Make-up in Hamburg?

Die Kosten für ein Permanent Make-up in Hamburg hängen natürlich von verschiedenen Faktoren ab und lassen sich nicht einfach pauschal beziffern. Schließlich ist jedes Gesicht und jedes Permanent Make-up so individuell wie der einzelne Mensch. Wichtige Punkte, die bei der Preisbestimmung für ein Make-up eine Rolle spielen: Umfang der Behandlung, Farbmenge und jeweiliges Einsatzgebiet. Generell bewegen sich die Kosten für ein Permanent Make-up in folgenden Bereichen:

Konturierung oder Schattierung der Lippen:

ab 350 Euro

Lidstrich: 

ab 190 Euro

Augenbrauen: 

ab 250 Euro

Im Rahmen des ersten Beratungsgesprächs erhalten Sie einen individuellen Kostenplan für Ihr persönliches Permanent Make-up in Hamburg. Darin sind alle Faktoren enthalten, die bei einem Permanent Make-up eine Rolle spielen. Dies gilt auch für die Kosten der Nachbehandlung, welche ca. 3 bis 4 Wochen nach der ersten Sitzung stattfindet.

Ist eine Erstberatung für Permanent Make-up kostenlos?

Generell sollte eine Erstberatung kostenlos sein. Doch sind diese Beratungsgespräche bei kompetenten Fachleuten sehr ausführlich und werden nur bei anschließender Durchführung der gewünschten Eingriffe nicht in Rechnung gestellt. Die ledigliche, ausführliche Beratung ist meist kostenpflichtig. Es wird daher angeraten sich im Vorfeld über die Kosten eines Erstgespräches genau zu informieren. Die Homepage des jeweiligen Anbieters gibt im Allgemeinen darüber Aufschluss. Auch eine Mail an den jeweiligen Anbieter sollte für Klarheit bei diesem Kostenfaktor bringen.

Wann sollte besser auf Permanent Make-up verzichtet werden?

Frauen, die gerade an einer Infektionskrankheit leiden, wie zum Beispiel einer Grippe oder einer unangenehmen Verkühlung, sollten für diesen Zeitraum von einer Behandlung mit Permanent Make-up verzichten. Auch während der Einnahme von Medikamenten, die der Blutverdünnung dienen sollte vor einer Behandlung mit Contoure Make-up Abstand genommen werden. Während der Einnahme von Penicillin haltigen Medikamenten, Betäubungsmittel und Antibiotika sollte ebenfalls von so einer Behandlung abgesehen werden. Generell kann gesagt werden, dass Personen die unter Autoimmunkrankheiten, Diabetes oder an chronischen Hautkrankheiten leiden, für die Dauer dieser Erkrankung von einer Behandlung mit Permanent Make-up Abstand nehmen sollten.

Ebenso müssen bei Lippenherpes erst die kompletten Bläschen abgeheilt sein, so dass eine Behandlung infrage kommt. Bei Allergie auf Inhaltstoffe der verwendeten Farbpigmente sollte unbedingt geachtet werden und im Zweifelsfall ein Allergietest absolviert werden. Wer bedauerlicher Weise eine Chemotherapie absolviert, der sollte mindestens erst 18 Monate nach der letzten Bestrahlung an eine Behandlung mit Permanent Make-up nachdenken. Für schwangere Frauen ist es relativ simpel. Einfach 9 Monate warten um sich der gewünschten Verschönerung unterziehen zu können.

Was sollte vor der Behandlung mit Permanent Make-up beachtet werden?

Im Prinzip sollte man sich auf die Behandlung mit Permanent Make-up ähnlich vorbereiten, wie auf einen Besuch beim Zahnarzt. Der Konsum von Alkohol vor der Behandlung muss unbedingt vermieden werden. Selbstverständlich dürfen vor der Behandlung auch keine Medikamente eingenommen werden, die Blut verdünnen, wie zum Beispiel auch Aspirin.

Auch auf die Einnahme von Penicillin haltigen Medikamenten und Antibiotika sollte im Vorfeld verzichtet werden. Ferner sollten Sie ein paar Tage vor der Behandlung intensive Sonnenbestrahlung vermeiden. Vor einer Lidstrichbehandlung bitte drauf achten, dass keine künstlichen Wimpern oder Wimpernverlängerungen angebracht sind, ebenso 1 Woche vorher auf Wimpern färben verzichten.

Kontaktlinsen sollten am Tag der Behandlung entfernt werden, am besten eine Brille für diesen Tag des Eingriffes mitbringen.

Im Prinzip sollte man sich auch körperlich wohl fühlen und entspannt sein. Dies steigert nicht nur die Vorfreude auf die gewünschte Verschönerung, sondern trägt auch dazu bei, dass das eigene Schmerzempfinden reduziert wird.

Wie werden Spezialisten zu Permanent Make-up in Hamburg gefunden?

Das beste Suchergebnis erzielt man immer noch durch persönliche Empfehlung von Bekannten. Nicht nur, dass man die Zuverlässigkeit der Quelle bestens kennt, kann man sich auch gleich selber ein Bild vom Resultat machen. Internetrecherche und soziale Medien sind bei der Findung des richtigen Kosmetikstudios ebenfalls sehr hilfreich. Hat man nun einen möglichen Partner für kosmetische Behandlungen gefunden, ist ein persönlicher Erstbesuch unabdingbar. Bei diesem Besuch sollte man sich sämtliche Dokumente und Qualifikationen vorlegen lassen und ein Blick über die Schulter von behandeltem Personal kann ebenfalls sehr hilfreich sein. Bei der Erstberatung erkennt man sehr schnell, über wie viel Erfahrung und Talent das kosmetische Personal verfügt. Natürlich nennen seriöse Kosmetikstudios auch gerne Referenzen, die man im Vorfeld kontaktieren sollte.

Auf welches Arbeitsmaterial sollte bei Contoure Make-up geachtet werden?

Permanent Make-upEin wichtiges Kriterium bei der Verwendung des Arbeitsmaterials ist die Verträglichkeit. Das Kosmetikstudio muss schriftlich über die Inhaltstoffe der verwendeten Pigmentfarben Auskunft geben können.

Diese sollten natürlich den gesetzlichen Vorschriften entsprechen. Anhand dieser Inhaltstoffe kann der Kunde entscheiden, ob er diese verträgt oder die Gefahr von möglichen Allergien besteht.Ist man sich nicht sicher, ob die enthaltenen Inhaltsstoffe auch tatsächlich für einen verträglich sind, so gibt ein Allergietest darüber zuverlässig Auskunft.

Lassen Sie sich auch von ihrem Kosmetikstudio zusichern, dass sich die verwendeten Farben nicht nach wenigen Monaten rötlich verfärben. Auch sollte man sich genau vergewissern, wie lange in etwa es bei den eingesetzten Pigmentfarben dauert, bis diese verblassen.

Ist vor der Behandlung eines Contour Make-up erkennbar, wie das tatsächliche Ergebnis wird?

Der endgültige Farbton eines Permanent Make-up ist natürlich von der individuellen Pigmentierung der jeweiligen Haut abhängig. Daher ist auch damit zu rechnen, dass der endgültige Farbton ganz wenig von dem eigentlichen gewünschten Farbton abweicht. Dies sollte jedoch bei einem ordentlichen Permanent Make-up nur in einem sehr kleinen Toleranzraum liegen und erst bei sehr genauer Betrachtung augenscheinlich werden.

Vor dem Anbringen eines Permanent Make-up wird im Rahmen eines Vorschminkens der genaue Farbton und vor allem die richtige Form festgelegt. Für diesen Schritt sollte sich der Kunde ausreichend Zeit nehmen und solange Korrekturen vornehmen lassen bis das gewünschte Ergebnis zu 100% erfüllt ist. Nur dann ist das Resultat des Permanent Make-up auch zufriedenstellend.

Worauf sollte bei einem Kosmetikstudio immer geachtet werden?

Als eines der wichtigsten Kriterien zählt immer noch Professionalität. Die ausführenden und behandelnden Personen in einem Kosmetikstudio sollten immer über eine dementsprechende fachliche Qualifikation verfügen um Qualität und Kompetenz an ihre Kunden weitergeben zu können. Dazu gehört natürlich auch ein hohes Maß an Sauberkeit und die Einhaltung strenger Hygieneauflagen. Auf jeden Fall sollte man auf keine Kosmetikstudios zurückgreifen die für das Auftragen von Permanent Make-up die Schablonentechnik verwenden. Die Schablonentechnik ermöglicht in keinem Fall ein individuelles Anpassen des Permanent Make-up an das Gesicht und seine Formen. Um die fachliche Qualifikation eines Kosmetikstudios in Erfahrung zu bringen, zögern sie nicht den Anbieter ihrer Wahl danach zu fragen und lassen Sie sich die Zulassungen und Qualifikationen vorlegen. Ein seriöses Kosmetikstudio wird diesem Wunsch gerne nachkommen.

Ist die Behandlung schmerzhaft?

Der berühmte Satz: „Wer schön sein will, muss leiden“, trifft für das Anbringen von Permanent Make-up nur in sehr kleinem Rahmen zu. Natürlich ist ein Eingriff in der Haut spürbar, doch reduziert sich dies beim Permanent Make-up lediglich auf ein leichtes pieksen und kratzen. Der erste Eindruck ist immer etwas ungewohnt. Im Prinzip hängt das Schmerzempfinden natürlich auch von der Professionalität und der Erfahrung der jeweiligen behandelten Kosmetikerin ab. Behutsames Vorgehen lindert das Schmerzempfinden deutlich. Vergleicht man das Aufbringen von Contoure Make-up mit anderen schönheitschirurgischen Eingriffen, so ist diese Behandlung tatsächlich harmlos. Beim Pigmentieren von Augenbrauen empfinden die Kundinnen meist nur ein leichtes Kratzen. Vor der Behandlung von empfindlichen Stellen des Gesichtes wie zum Beispiel das Augenlid oder die Lippen, wird vor der Behandlung ein leicht anästhetisches Gel auf die zu behandelten Stellen aufgetragen um die Haut oberflächlich etwas zu betäuben.

Für welches Alter ist Permanent Make-up geeignet?

Permanent Make-up - Augenbrauen, Lidstriche und LippenDie gute Nachricht ist, Contoure Make-up ist für jedes Alter geeignet, natürlich sollte man mindestens 18 Jahre alt sein. Alle Altersklassen empfinden ein Permanent Make-up als Erleichterung im Alltag, da das tägliche Schminken praktisch ausfällt, dies erspart Zeit und zugleich zusätzliche Kosten für Schminkartikel. Ein weiterer Vorteil entsteht beim Baden, das Contoure Make-up verwischt nicht und man sieht in allen erdenklichen anderen Situationen (wie z.B. nach einer OP, oder nach dem Aufstehen) einfach gut aus.

Ist es möglich auch mit Neurodermitis sich mit einem Contour Make-up verschönern zu lassen?

Auch bei Kunden, die unter einer leichten (nicht mit offenen Wunden) Neurodermitis leiden, kann das Gesicht durch Anbringen eines Permanent Make-up verschönert werden. Der Vorteil des Contour Make-up ist, dass es sich für jeden Hauttyp eignet. Bei einer Behandlung der Lippe durch ein Permanent Make-up sollte jedoch darauf geachtet werden, dass mögliche Herpesbläschen im Lippenbereich vorher vollständig ausgeheilt werden.

Wie lange dauert die Behandlung eines Contoure Make-up?

Einen genauen Zeitrahmen kann man bei so einer individuellen Behandlung natürlich nicht festlegen. Die Erfahrungswerte liegen jedoch bei Permanent Make-up Behandlungen der Augenbrauen bei ca. 2 Stunden, bei Behandlungen der Lippen 1,5 bis 2 Stunden und bei Behandlung des Lidstriches ca. 1,5 Stunden. Auf jeden Fall sollte man sich genug Zeit nehmen und den Verschönerungsprozess zu genießen.

Was ist nach der Behandlung von Permanent Make-up zu beachten?

Natürlich sind die Stellen der behandelten Haut nach dem Eingriff irritiert und etwas gereiz. Die eingesetzten Farbpigmente müssen erst von der Haut dementsprechend aufgenommen werden und überschüssige Farbpigmente werden ca. 2-3 Tage nach der Behandlung wieder abgegeben. Dieser Überschuss, auch Schorf genannt, fällt nach diesem Zeitraum ab. Eine gewisse Wundheilung muss entstehen, bitte diesen keinesfalls abkratzen.

Permanent Make-up - LippenDie angewendete Farbe wirkt bis dahin sehr farbintensiv und noch nicht wirklich natürlich. Man muss der Haut Zeit geben sich dem Farbstoff anzupassen. Nach dem Abfallen des Schorfes beginnt sich der gewählte Farbton langsam zu entwickeln. Bei einer Behandlung der Lippe zeigt sich der richtige Farbton erst nach ca. 3 Wochen. Bis dahin wirkt das Ergebnis eher blass und farblos. Bei Augenbrauen und Lidstrich kann dies bereits nach ein paar Tagen geschehen. Um Hautirritationen zu vermeiden, sollte man nach dem Eingriff auf Make-up für ca. eine Woche verzichten. UV-Einstrahlung, Solarium, Sauna, Kontakt mit gechlortem Wasser und starke Hitzeeinwirkung sollten unbedingt für 2 Wochen vermieden werden. Kurz nach der Behandlung sollten die betroffenen Hautstellen mit dementsprechenden Wund- und Heilsalben sorgsam behandelt werden, wobei darauf zu achten ist, das die Creme nicht mit den bloßen Fingern, sondern am besten endweder mit Einmalhandschuhen oder mit Wattestäbchen aufgetragen wird.

Die Haut soll geschmeidig bleiben und nicht austrocknen oder rissig werden. Die jeweiligen Cremes sollten dezent aufgetragen werden, damit eine Überfettung der betroffenen Hautstellen vermieden wird.  Verwenden Sie die richtige Lippenpflege, dafür eignet sich zum Beispiel auch ein UV schützender Lippenbalsam, wie er beim Skifahren verwendet wird. Ihre Kosmetikerin berät sie kompetent über die notwendige Nachpflege und der erforderlichen Dauer und kann ihnen auch dementsprechende Cremes empfehlen, die sich bereits bewährt haben. Nach der Erstbehandlung sind normaler Weise auch noch Nachbehandlungen erforderlich um Farbe um Form an das gewünschte Endergebnis anzupassen. Erkundigen Sie sich jedoch im Vorfeld, ob diese zusätzlichen Behandlungen im Preis inkludiert sind.

Gibt es nach einer Behandlung von Permanent Make-up eine Ausfallzeit?

Da es sich bei einem Permanent Make-up um einen Eingriff in die Zellstruktur der Haut handelt, können leichte Rötungen, Schwellungen und Reaktionen der Haut durchaus auftreten. Diese halten aber in der Regel nicht länger als 1 Tag an. Danach kann man wieder seinen gewohnten Tätigkeiten nachgehen und sich am Ergebnis der Verschönerung erfreuen.

Welche Arten des Permanent Make-up gibt es?

Grundsätzlich gibt es drei Arten von Permanent Make-up: Augenbrauen, Lidstrich und Lippen Permanent Make-up. Bei einem Permanent Make-up im Bereich der Augenbrauen können fehlende Härchen nachgezeichnet oder eine dezente Schattierung der Brauen gemacht werden. Dabei erfolgt das Einbringen der Pigmente sehr gezielt, sodass auch vollständig fehlende Brauen natürlich nachgeahmt werden können.

Augenbrauen - Permanent Make-upEin Permanent Make-up als Lidstrich kann Ihren Blick wieder öffnen und strahlender wirken lassen. Gerade das Ziehen eines korrekten Lidstriches kann am Morgen nicht nur Zeit kosten, sondern verlangt auch nach einer gewissen Fingerfertigkeit. Permanent Make-up macht das Ziehen eines Lidstriches überflüssig und bietet sich besonders für Kontaktlinsenträger an. Kajalstifte oder Eyeliner, welche dicht am Auge aufgetragen werden, haben den Nachteil, dass sich Teile der Inhaltsstoffe im Auge ablagern können. Mit einem permanenten Lidstrich am Auge können Sie dies vermeiden.

Wird das Permanent Make-up zur Wimpernkranzverdichtung eingesetzt, so werden kleine Pünktchen zwischen den einzelnen Wimpernhaaren gesetzt. So entsteht der Eindruck, dass mehr Wimpern vorhanden sind, als dies wirklich der Fall ist. Dabei können verschiedene Farben angewandt werden, je nachdem, welches Ausgangsbild erreicht werden soll.

Im Bereich der Lippe kann Permanent Make-up zur Konturierung, Schattierung oder zur Pigmentierung des Herzens genutzt werden. So ist es möglich, verwaschene Lippenkonturen zu korrigieren oder die Lippenform optisch zu verbessern.

Welche Arten von Anwendungen gibt es bei kosmetischen Permanent Make-up?

Permanent Make-up - Arten von Anwendungen

Augenbrauenverschönerung

Augenbrauenergänzung

Augenbrauenneugestaltung

Augenbrauenkorrektur

Härchenzeichnung Bart

Härchenzeichnung Koteletten

Härchenzeichnung kahle Stellen Haare

Korrektur von Fremdzeichnungen

Lidstrich (Wimpernkranzbetonung) für Ober-sowie Unterlid

Lippenverschönerung

Lippenkorrektur (gerade bei nicht symmetrischer Lippenformen)

Lippenkonturierung (Linie entlang des Lippenrandes)

Lippenfarbauffrischung (volle Schattierung)

Lippenmodellierung ( teilweise schattiert)

Narbenkaschierung bzw. Narbenretuschierung oder überzeichnen

Piercing Löcher retuschieren und dem Teint angleichen

Pigmentierung Schönheitsfleck

Pigmentierung Sommersprossen

Warzenhof (Brust) mit Farbe vergrößern oder in Form bringen

Welche Arten von Anwendungen gibt es bei medizinischen Permanent Make-up?

Narben retuschieren wie z.B. bei Verbrennungen nach Unfällen

Rekonstruktion Lippen-Gaumenspalte

Rekonstruktion von Brustwarzen (bei Brustkrebspatienten)

Härchenzeichnung von Augenbrauen oder Haaransatz (nach           Chemotherapie)

Farbangleichung für fehlende Farbpigmente in der Haut

Wie lange hält eine Permanent Make-up?

Die Haltbarkeit eines Permanent Make-up ist im Gegensatz zu einer Tätowierung zeitlich begrenzt, weil die Farbpigmente nicht so tief in die behandelten Areale eindringen. Sonnenbestrahlung führt ebenso zum schnelleren Verblassen, insofern empfehlen wir immer einen starken Lichtschutzfaktor (am besten 50) aufzutragen.

Je nach Hauttyp hält das Permanent Make-up in der Regel zwischen 2-5 Jahren und sollte nach leichtem Verblassen immer wieder aufgefrischt werden um die Haltbarkeit wieder zu verlängern.

Eignen sich alle Jahreszeiten für ein Contoure Make-up?

Grundsätzlich kann zu allen Jahreszeiten ein Permanent Make-up durchgeführt werden. Allerdings – wie schon erwähnt, ist gerade in den warmen Monaten darauf zu achten, 1 -2 Wochen nach der Behandlung auf Sonne, Solarium zu verzichten und ebenso extreme Hitze wie Sauna oder Dampfbäder zu meiden. Hält man sich an diese vorgeschriebenen Regeln, kann zu allen Jahreszeiten ein Permanent Make-up angewandt werden.

Permanent Makeup - MännerIst Contour Make-up auch für Männer geeignet?

Ja, natürlich, gerade Männer profitieren von der dauerhaften Lösung des Permanent Make-up. Da aufgrund von Aussagen der Männer,  sich nur 12% schminken, ist Contour Make-up schon lange kein Tabu Thema mehr. Männer bevorzugen zum Beispiel die Wimpernkranzverdichtung, hierbei wird eine fein pigmentierte Linie zwischen die Wimpern gezeichnet, dies erzeugt gerade bei hellen Wimpern, ein optisch größeres Wimpernvolumen, mit einem Effekt als wären 3fach so viele Wimpern vorhanden. Ebenso können lückenhafte oder kahle Stellen beim Bart, Augenbrauen oder Haaransatz an kleinen Arealen nachgezeichnet und optisch verdichtet beziehungsweise ausgebessert werden.

Ferner lassen sich auch die Lippen bei Männern hervorragend optimieren. Gerade bei einer asymmetrischen oder undeutlich erkennbaren Lippenlinien, oder zu schmalen Lippen werden hervorragende Ergebnisse erzielt. Es werden selbstverständlich nur ganz helle Naturtöne verwendet. Ebenso werden Narben an den Schläfen oder Löcher die durch ein Piercing entstanden sind, farblich dem Teint angepasst.

Wie kann man ein Permanent Make-up wieder entfernen?

Generell kann ein Permanent Make-up in Teilen oder auch komplett entfernt werden. Dies ist aber mit einem gewissen Aufwand verbunden, abhängig vom jeweiligen Korrekturwunsch. Relativ einfach können Farbabweichungen korrigiert werden, indem andere Farbnuancen aufgetragen werden. Soll dagegen das komplette Permanent Make-up entfernt werden, so kann dies mit einem speziellen Laser geschehen. Diese speziellen Laser können auch an sensiblen Hautstellen eingesetzt werden, beispielsweise im Bereich der Augen.

Im Bereich der Lippen oder der Augenbrauen kann auch eine säurehaltige Lösung eingesetzt werden, welche mittels dünner Nadeln in die Haut eingebracht wird. Nach einer gewissen Zeit lösen sich die Farbpigmente in der Haut auf und es kommt zu einer Krustenbildung. Fällt diese ab, zeigen sich neue, sehr empfindliche Hautschichten darunter.

Allerdings sollten Sie bedenken, dass eine Entfernung von Permanent Make-up, egal wie, immer mit gewissen Risiken verbunden ist. Es können sich bei der Entfernung unschöne Narben bilden, was beispielsweise für die Entfernung mit Laser oder säurehaltigen Lösungen gilt. Besser ist es, sich für eine Korrektur mit Pigmentierfarben zu entscheiden, welche dem eigenen Hauttyp entsprechen. So können die Spuren des Permanent Make-ups einfach abgedeckt werden.

Permanent makeup - Auswahl an FarbenWelche zertifizierten Farben gibt es für Permanent Make-up?

Selbstverständlich sollte man auch darauf achten, welche Farbstoffe in die eigene Haut eindringen um allergische und entzündliche Reaktionen vorzubeugen. Die bekanntesten lizensierten Farben bei Permanent Make –up sind: PhiBrows, PhiContur, Goldeneye, Long Time Liner, LaBina und Biotek.

Welche Auswahl an Farben steht für ein Lippen Permanent Make-up zur Verfügung?

Die zahlreiche Farbpalette für ein Permanent Make-up der Lippen reichen von Rot- Rosé- Nude- und Brauntönen. Hier sollte für jeden Geschmack und Hautton eine passende Lippenfarbe dabei sein.

Natürlich gibt es noch jede Menge andere Farben für Lidstrich, Augenbrauen usw., diese individuelle Farbkarte erhalten Sie bei Ihren jeweiligen Kosmetikstudio.

Wichtige Information für Kosmetikstudios in Hamburg die Permanent Make-Up anbieten

Sie führen ein Kosmetikstudio für Permanent Make-up in Hamburg und können ausreichend Erfahrung, Qualifikationen und entsprechende Zertifikate vorweisen? Wir würden uns freuen, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen um sich nach eingehender Prüfung unsererseits, hier ebenfalls zu präsentieren.

hier mit uns Kontakt aufnehmen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Firma eintragen

Als Kunde anfragen